Logistik in der Metropole

DK1B5376_1

Elektrisches Müllfahrzeug der BSR (Foto: Siegmund / BSR 2013)

Der Einsatz von emissionsarmen Elektro-Nutzfahrzeugen ermöglicht die zeitliche Entzerrung von Ver- und Entsorgungsverkehren in hochverdichteten Stadtquartieren. Dies schafft Möglichkeiten für nachhaltige und wirtschaftlich tragfähige Logistikkonzepte und mehr Umwelt- und Stadtverträglichkeit, z. B. durch weniger Lärm und keine Abgase.

 Schwerpunkte im Rahmen des Berliner Schaufensters sind:

  • Konzeptentwicklung für ressourceneffiziente Stadtlogistik mit elektrischen Nutzfahrzeugen (leichte und schwere Elektro-Lieferwagen sowie elektrische Lastenfahrräder)
  • Erprobung des Mehrschichtbetriebs und der Nachtbelieferung mit elektrischen Nutzfahrzeugen unter Alltagsbedingungen
  • Einsatz von Elektro-Nutzfahrzeugen in der Abfallentsorgung
  • Erprobung von ganzheitlichen mobilen Transportketten des kombinierten Verkehrs (Anlieferung von Klein-Containern mittels Güterzug – Transport der Container zum Warenhaus mittels Elektro-LKW)

In aktuell acht Projekten sind über 250 eNutzfahrzeuge im Einsatz (Lkw, Transporter, Lastenfahrräder). Das Projektvolumen beträgt > 20 Mio. Euro und es sind mehr als 50 Unternehmen und Institutionen beteiligt.